Der lutherische Rosenkranz

Der lutherische Rosenkranz

Konfessionelle und sinnliche Aspekte von Gebetszählgeräten in Porträts der Frühen Neuzeit

Luisa Coscarelli-Larkin

$92.95

  • Description
  • Author
  • Info
  • Reviews

Description

Heutzutage ruft der Rosenkranz Assoziationen mit dem römisch-katholischen Glauben auf und wird generell von Protestanten abgelehnt. Der Band zeigt hingegen, dass die christliche Gebetskette im 16. Jahrhundert keineswegs konfessionsspezifisch war. Katholiken ließen sich genauso mit den Gebetszählgeräten in den Händen darstellen wie prominente Mitglieder der lutherischen Konfession. Eine Besonderheit der ›lutherischen Rosenkränze‹ ist der duftende Bisamapfel, der der Mehrheit dieser Objekte als Anhänger hinzugefügt wurde. Damit wird deutlich, dass das Luthertum nicht als eine entsinnlichte Konfession zu sehen ist. Die olfaktorischen Schmuckstücke verdeutlichen besonders, wie wichtig der aus dem späten Mittelalter herrührende Bezug zwischen göttlicher Präsenz und süßem Geruch war.


Author

Luisa Coscarelli-Larkin:

Luisa Coscarelli-Larkin studierte Kunst- und Bildgeschichte in Berlin und History of Design am Londoner Royal College of Art und Victoria and Albert Museum. Nach einem Forschungsaufenthalt am Wadsworth Atheneum Museum of Art in Hartford, Connecticut war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hamburg, wo auch ihre Promotion erfolgte.

Info

Reviews